Schwäbisch-Hällisches Schweinefleisch

Wir beziehen unser Schweinefleisch von der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall. Sein Markenzeichen ist das schwarze Köpfle und das schwarze Hinterteil. „Mohrenköpfle“ nennen die Hohenloher daher liebevoll das Schwäbisch-Hällische Landschwein.

In dem idyllischen Landstrich im Norden Württembergs, züchten und mästen die Hohenloher Bauern die alte Landrasse ganz wie früher: mit gesundem, gentec-freiem Futter aus der Region, in Ställen mit Stroheinstreu und möglichst viel Auslauf. Das tut den Tieren gut – und das tut den Menschen gut.

Schwäbisch Hällisches Qualitätsschweinefleisch g.g.A. ist eine geografische Herkunftsbezeichnung, die von der Europäischen Union geschützt ist. Dieses Fleisch stammt direkt von Hohenloher Bauern – garantiert! Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetpräsenz der Schwäbisch-Hällischen Erzeugergemeinschaft www.besh.de.

An drei Terminen im Jahr schlachten wir Tiere aus unserer Eichelmast. Weitere Informationen über unsere Tiere erfahren Sie auf der Seite Unsere Eichelmast. Die Schlachttermine erfahren Sie auf der Seite Aktuelles.